Corona in Osterode: Ein Überblick über die Situation vor Ort

Osterode.  Die Krankheit Covid-19 bestimmt weiterhin die Nachrichten. In einer FAQ zum Coronavirus in Osterode und Umgebung stellen wir eine Übersicht bereit.

Mikroskopische Ansicht des Coronavirus. Das Virus hat vier Oberflächenproteine, wobei ihm das S-Protein (die „Stachel“) die kronenähnliche Erscheinung verleit.

Mikroskopische Ansicht des Coronavirus. Das Virus hat vier Oberflächenproteine, wobei ihm das S-Protein (die „Stachel“) die kronenähnliche Erscheinung verleit.

Foto: dottedyeti / stock.adobe.com

Im Spätsommer hatte sich die Lage im Landkreis Göttingen zunächst entspannt, jetzt greift das Coronavirus wieder verstärkt um sich. In vielen Ländern der Welt sind Menschen erkrankt, auch in Deutschland mehren sich die Fälle wieder. So wie derzeit im Landkreis Göttingen und den Gemeinden im Altkreis Osterode. Die aktuellen Entwicklungen seit dem letzten Update und allgemein Wichtiges lesen Sie in Fettschrift.

Wie viele Corona-Fälle gibt es in Osterode und Göttingen?

Am 28. Oktober waren 175 Personen (zuvor: 151) im Landkreis Göttingen am Coronavirus erkrankt. Die Gesamtzahl bestätigter Infektionen im Landkreis liegt derzeit bei 1.773 (zuvor: 1.737). Von der Infektion genesen sind wieder 1.513 Personen, weiterhin 85 sind in Verbindung mit einer Erkrankung an Covid-19 gestorben. Der statistische Richtwert der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner während der vergangenen sieben Tage lag am 28. Oktober bei 38,6 (zuvor: 38,6). Die Fallzahlen aus den einzelnen Orten.

Da diese sogenannte Inzidenz am 26. Oktober den Wert 35 überschritt, gelten jetzt im Kreis Göttingen strengere Regeln: Unter anderem herrscht auf dem Boulevard in Bad Lauterberg Maskenpflicht. Wie es vor Ort aussieht.

Wie stellte sich das Infektionsgeschehen im Landkreis Göttingen kürzlich dar?

Am 23. Oktober meldete die Kindertagesstätte in Barbis, dass die Einrichtung nach nun sieben positiven Covid-Tests noch einige Tage länger geschlossen bleibt. Am 18. Oktober war bekannt geworden, dass es in Hattorf nach einer privaten Feier mehrere Corona-Infektionen gegeben hat. Am 5. Oktober wurde bekannt, dass es einen Corona-Fall am EMA-Gymnasium in Herzberg gegeben hat – 90 Personen mussten in Quarantäne. Die Befunde eines Reihentests waren jedoch durchweg negativ.

Zuvor hatte sich die Corona-Lage im Landkreis Göttingen entspannt. Derzeit steigen die Fallzahlen wieder.

Was ändert sich jetzt wegen des Coronavirus?

Bereits seit Ende April gilt in Niedersachsen eine Maskenpflicht im Nahverkehr und Handel. Für die aktuell geltenden Vorschriften nach Inzidenzwert hat das Land Niedersachsen eine Übersichtsseite eingerichtet. Hier finden sich auch die derzeitigen Regeln für Personenbegrenzungen bei Events und im Sport. Da auch der Kreis Göttingen derzeit über der Schwelle von 35 liegt, treten neue Maßnahmen in Kraft. Dazu gehört außerdem: Diese Regeln gelten aktuell für Feiern im Landkreis Göttingen. Fest steht: Der Weihnachtsmarkt 2020 in Osterode wird abgesagt. Auch auf das Süßigkeitensammeln sollte man an Halloween dieses Jahr besser verzichten. Kein Büttenabend, kein Rosenmontagsumzug: Karnevalsveranstaltungen im November und selbst im Frühjahr 2021 werden wohl ausfallen.

Bis Weihnachten sollen in Deutschland die steigenden Corona-Infektionszahlen eingedämmt werden: Corona- Bund und Länder vereinbaren massive Beschränkungen Derzeit gilt: Sollte der Inzidenzwert bestimmte Stufen erreichen, greifen folgende Regeln in Niedersachsen: Neue Corona-Verordnung- Masken im Freien und Sperrstunde.

Wie sollte ich mich in der Corona-Krise verhalten?

Bund und Länder haben Maßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des Virus möglichst zu verlangsamen. Jeder kann in dieser Situation mit gutem Beispiel vorangehen, unabhängig in welchem Rahmen. Generell gilt: Hände oft und mindestens 20 Sekunden lang mit Seife waschen – das tötet das Virus. Außerdem: in die Armbeuge husten und niesen, nicht ins Gesicht fassen, Abstand zu anderen Menschen halten, Alltagsmasken tragen, geschlossene Räume regelmäßig lüften. Wann sind Kinder zu krank für Schule und Kita? Der Schnupfen in Corona-Zeiten – Was tun bei Symptomen?

Sehen Sie in der Karte: Deutschlands Urlaubsgebiete im Corona-Vergleich.

Was mache ich, wenn ich glaube am Coronavirus erkrankt zu sein?

Auf keinen Fall sollte man einfach in die Arztpraxis gehen oder ein Testzentrum ohne Anmeldung aufsuchen. Weiterhin gilt: Bei einem Verdacht auf eine Infektion zunächst beim Hausarzt anrufen. Dort bekommt man einige Fragen gestellt und der Arzt entscheidet über das weitere Vorgehen. Wie sich Corona, Grippe und Erkältung unterscheiden lassen. Wieder da: Bei Erkältung- Krankschreibung per Telefon wieder möglich.

Ein Test auf Corona findet üblicherweise nur auf ärztliche Empfehlung hin statt. Außerhalb der Sprechzeiten wendet man sich an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116117. Der Notruf 112 ist nur für Notfälle gedacht, dazu zählt aber natürlich auch hohes Fieber. Im Corona-Testzentrum Göttingen kann man Termine für einen Abstrich auch online buchen. Eine Hausarzt-Praxis hat auch in Bilshausen ein Testzentrum mit Drive-in eingerichtet. Derzeit geht der Grippe-Impfstoff aus – die Patienten sind verärgert.

Wie fühlt es sich an, Corona zu haben?

Die Symptome von Covid-19 sind vielfältiger als zunächst angenommen: Von Husten und Fieber über Kopfschmerzen und Durchfall bis hin zu dem Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns. Auch die langfristigen Folgen einer Infektion werden noch untersucht. Bei Fragen oder auftretenden Symptomen sollten Sie sich telefonisch an Ihren Arzt wenden.

Genesene berichten:

Was passiert, wenn ich mich nicht an die geltenden Regeln halte?

Die Einhaltung der Regeln werde sehr konsequent durchgesetzt, teilte die Landesregierung im Sommer mit. Verstöße werden unmittelbar mit Bußgeldern bis zu 25.000 Euro geahndet, schwere Verstöße werden strafrechtlich verfolgt und können sogar Freiheitsstrafen nach sich ziehen. Bei fehlendem Abstand drohen zum Beispiel 150 Euro Strafe: Das ist der Corona-Bußgeldkatalog.

Die Polizei will im Landkreis Göttingen die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollieren.

Wo finde ich als Unternehmer Hilfe?

Die Wirtschaftsförderung Region Göttingen WRG ist unter Telefon 0551/5254980 für Kunden erreichbar. Auf ihrer Website stellt sie außerdem Informationen und Links für Unternehmer bereit. Für Gewerbetreibende bietet der Fachbereich Ordnung der Stadt Göttingen unter 0551/400-2767 zeitweise eine Hotline zu Fragen rund um die Notfallerlasse des Landes. Gastwirten droht Bußgeld für Falschangaben auf Corona-Listen.

Wo kann ich mehr erfahren?

Unsere verifizierten Texte zum Thema Coronavirus finden Sie hier: Alle Artikel zum Corona-Virus in Osterode

Unsere Redaktionen sammeln alle wichtigen Infos zum Coronavirus auf lokalen FAQ-Seiten, die stets aktualisiert werden. Online sind die Überblicke aus Braunschweig, aus Wolfsburg, aus Wolfenbüttel, aus Gifhorn, aus Salzgitter, aus Peine und Helmstedt sowie aus Osterode (dieser Artikel) und für Niedersachsen allgemein.

13.883 Corona-Infizierte in Niedersachsen – 645 Tote
Corona in Braunschweig- Alle Fakten auf einen Blick
Corona im Landkreis Wolfenbüttel- Die Fakten auf einen Blick
Corona in Gifhorn- Alle Fakten auf einen Blick
Corona in Salzgitter und Umland – Was Sie jetzt wissen müssen
Corona in Wolfsburg- Die Fakten auf einen Blick
Corona im Landkreis Helmstedt- Alle Fakten auf einen Blick
Corona in Peine- Alle Fakten auf einen Blick

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Göttingen ist ab 24. Oktober wieder erreichbar: Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer 0551/7075-100 von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (7)