Herzberg. Die Baustelle an der B243 fordert die Geduld der Autofahrer. Wo staut es sich und wo kann man stattdessen lang fahren? Der Überblick.

Nichts geht mehr, besonders in der täglichen Rush Hour zum Berufsverkehr: In Herzberg am Harz brauchen Autofahrer in verschiedenen Richtungen aktuell viel Geduld, Zeit und gute Nerven. Die hohe Verkehrsdichte ist die Folge der Baustelle an der B243, Ortsdurchfahrt Herzberg.

Seit dem 6. Mai wird zwischen der B27 (Landgraben) und der Sieberstraße in Fahrtrichtung Osterode gebuddelt. Neben Kanalarbeiten und Verlegung einer neuen Gashochdruckleitung werden die Asphaltarbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Osterode ausgeführt.

Weiterhin wird für etwa drei Wochen die Poststraße zwischen Hopfenhof und dem Herzberger Wasserrad (An der Alten Mühle) gesperrt. Hier werden ebenfalls Tiefbauarbeiten an den Kanälen ausgeführt. Die Sperrung der Poststraße ist so eingerichtet, dass die Straße An der Alten Mühle weiterhin über die Bundesstraße anfahrbar ist.

Baustelle B243 in Herzberg: Hier staut es sich besonders

Aufgrund der Bauarbeiten ist aktuell der Durchgangsverkehr auf der B27 von Bad Lauterberg kommend in Richtung Göttingen auf Höhe des Landgrabens eingeschränkt. Hier müssen sich aktuell diejenigen, die in Richtung Göttingen fahren wollen und diejenigen, die aus Bad Lauterberg kommend nach rechts in die Innenstadt abbiegen wollen, eine Fahrspur teilen. Das sorgt aktuell jeden Tag für Stau.

Hier gibt es Stau, in Zeiten des Berufsverkehrs auch länger:

  • Am Landgraben/B27: Nur eine Spur befahrbar, für den Richtungsverkehr Göttingen und Herzberg Innenstadt. Hier geht es im Reißverschlussverfahren für alle Autofahrer auf die linke eigentliche Geradeausspur. Von dieser können Autofahrer in Richtung Herzberg Innenstadt dann aber rechts abbiegen. Es staut sich hier oft von der Kreuzung B27/B243 bis hinter den Englischen Hof.
  • Juesholzstraße in Fahrtrichtung Kreuzung Englischer Hof
  • Vorstadt/Juesstraße in Fahrtrichtung Kreuzung Englischer Hof: Hier gibt es mitunter langen Rückstau, weil die Autofahrer hier Vorfahrt gewähren müssen den Verkehrsteilnehmern, die über die Juesholzstraße kommen.

Wer nicht über die Vorstadt/Juesstraße fahren möchte, um zumindest einem langen Stau zu entgehen, der kann aus Richtung Osterode kommend in Richtung Bad Lauterberg folgende Route wählen:

  • Sieberstraße
  • Rathausstraße
  • Marktplatz
  • Hindenburgstraße
  • Amtmann-Lueder-Straße
  • Juesholzstraße

Grundsätzlich laufen die Arbeiten gut, man liegt bislang genau im Zeitplan, heißt es von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar, die für die Arbeiten verantwortlich ist. Ob man früher fertig werden könnte, steht noch nicht fest. Geplant ist bislang, dass die Bauarbeiten Ende des Jahres fertiggestellt sein sollen.

Viel Geduld brauchen Autofahrer aktuell am Landgraben in Herzberg.
Viel Geduld brauchen Autofahrer aktuell am Landgraben in Herzberg. © FMN | Kirsten Buchwald

Stresstest für Autofahrer im Sommer: Kreuzung B27/B243 gesperrt

Der Stresstest für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer kommt aber noch: Im Sommer muss die Kreuzung B27, Landgraben/B243 voll gesperrt werden. Wann genau hier dicht gemacht wird, steht aber noch nicht fest.

Aktuelle Informationen zur Baumaßnahme an der Ortsdurchfahrt, B243, werden auf der Homepage der Stadt Herzberg bereitgestellt.

Für Fragen von Anliegern und Bürgern stehen die NLStBV und die Stadt Herzberg am Harz jeden Montag von 9 bis 10 Uhr persönlich im Baubüro in der „Hauptstraße 4“ zur Verfügung.

Sie entscheiden, auf welche Art Sie unsere Nachrichten empfangen möchten. Das sind alle digitalen Kanäle des Harz Kurier im Frühsommer 2024:

  • Bei Facebook und X (ehemals Twitter) finden Sie unsere altbewährten Social-Media-Auftritte
  • Bei Instagram bereiten wir Nachrichten visuell auf und posten kurze Videos in Form von Reels, die Sie manchmal auch in Artikeln wiederfinden
  • Unsere HK News-App hat mit dem aktuellen Update vor allem Funktionen für Vielleser in petto, wie eine Leseliste
  • Über die App und unser Nachrichtenportal auf www.harzkurier.de können Sie außerdem Push-Nachrichten abonnieren, um zeitnah über Geschehnisse informiert zu sein - einfach das Glocken-Symbol auswählen
  • In unserem abendlichen NewsletterHK Kompakt“ schreiben unsere Redakteurinnen und Redakteure über Themen, die sie gerade persönlich bewegen
  • Auf WhatsApp fassen wir am Morgen und Abend die wichtigsten News zusammen. Unseren neuen Kanal „Harz Kurier“ finden Sie über das Symbol „Aktuelles“ und die Suche im Abschnitt „Kanäle“, oder direkt unter kurzelinks.de/hkwa

Die wichtigsten Nachrichten am Morgen und Abend: Mit dem WhatsApp-Kanal des Harz Kurier sind Sie stets auf dem neusten Stand.