Planungen für das Lichterfest in Altenau laufen auf Hochtouren

Das Organisationsteam plant das Fest vor Ort am Okerteich.

Das Organisationsteam plant das Fest vor Ort am Okerteich.

Foto: Tourist-Information Oberharz

Altenau.  Das traditionelle Lichterfest in Altenau soll Anfang August stattfinden.

Die Tourist-Information Altenau plant in diesem Jahr gemeinsam mit der Kurbetriebsgesellschaft „Die Oberharzer“ mbH das Lichterfest am Samstag, 7. August, in Altenau. Ab 18 Uhr soll es an diesem Tag am Waldschwimmbad Okerteich wieder das Traditionsfest geben, das bereits zum 22. Mal stattfindet. Neben Livemusik von den Bruchbergsängern und der Janitscharen Kapelle sorgt DJ Diggi für musikalische Unterhaltung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

„Der krönende Höhepunkt ist die faszinierende Lasershow über dem Okerteich mit DJ Axel Seifert“, kündigt Bettina Beimel, Geschäftsführerin der Kurbetriebsgesellschaft, an. „Neben vielen alt bekannten Traditionen des Events gilt es in diesem Jahr auch ein Hygienekonzept aufzustellen und dieses konsequent umzusetzen. Sollte die Inzidenz weiter ansteigen, dann müssen wir kurzfristig reagieren“, erklären Gaby Lader und Katharina Dundler von den Tourist-Informationen Oberharz.

Test- oder Impfnachweis erforderlich

Ein Testnachweis, Impfnachweis oder ein Genesen-Nachweis ist für den Zutritt dieser Veranstaltung erforderlich. Die Registrierung der Besucher erfolgt über die Luca-App oder über ein Kontaktformular, das vorab unter https://www.oberharz.de/sommer/veranstaltungen-im-harz/lichterfest-waldschwimmbad-okerteich ausgedruckt werden kann.

Die Besucherzahl für diese Veranstaltung ist beschränkt. Tickets sind in der Tourist-Information Altenau erhältlich. Sie ist unter 05328 8020 erreichbar. Es gilt das Windhundprinzip. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder bis 14 Jahre sind kostenfrei. „Unser Dank gilt auch besonders unseren Sponsoren. Ohne diese tolle Unterstützung könnten wir das Fest mit allen Hygienemaßnahmen und dem abwechslungsreichen Programm nicht in der Form umsetzen“, sind sich die Organisatoren einig. Weitere Informationen gibt es online unter www.oberharz.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder