Berlin. Heinz Hoenig bekommt Konkurrenz im Dschungel: RTL schickt einen echten Renner nach Australien. Der hat eine besondere Mission im Camp.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mit der Adventszeit geht nicht nur das Warten auf Weihnachten los, sondern auch auf die Besetzung des nächsten Dschungelcamps. Alle Jahre wieder heißt es: Wer würgt in Australien welche Brühe runter? Wer schreit: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus?“

Der Sender RTL hat sich für den 20. Geburtstag seines preisgekrönten Erfolgsformats ein paar echte Sterne an den Baum gesteckt: Neben „Das Boot“-Funkmat Heinz Hoenig zieht 2024 Rennfahrerin und TV-Persönlichkeit Cora Schumacher auf das Feldbett.

Cora Schumacher zieht in den Dschungel (Archivbild).
Cora Schumacher zieht in den Dschungel (Archivbild). © DPA Images | Henning Kaiser

Cora Schumacher will sich im Dschungel selbst finden

Ihre Mission: Selbstfindung. „Ich bin auf der Reise zu mir selbst“, zitierte der Sender die 46-Jährige am Dienstag. Sie freue sich „einfach total darauf, mich selber neu kennenzulernen“.

Ihre Themen: Die Trennung von der geliebten Hündin und, so schreibt es der Sender wörtlich, „die heikle Frage, ob ihr Verdauungstrakt mit so viel Bohnen und ‚vielleicht noch einem Schweinepenis obendrauf‘“ zurechtkommen wird.

In einem Video bei Instagram verkündete Schumacher ihren Fans ihren neuen Job und bat um kräftig Unterstützung. „Ich freue mich, wenn ihr alle mich auf meiner Reise zu mir selbst begleitet.“

Dass auf sie keine kulinarischen Offenbarungen warten, scheint ihr klar: „Soll ja sehr nahrhaft sein, habe ich gehört.“ Unter dem Video kommentiert sie dazu: „Im Zweifel werde ich wohl auch einiges schlucken müssen.“

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Harmonie und Kante am Campfeuer

Für blanke Nerven dürfte ihr Entzug sorgen: Cora Schumacher bezeichnet sich bei RTL als Cola- und Schokoladen-Junkie. Drei oder vier Tage Zuckerverzicht würden ein „richtiger Psychohammer“ – miese Laune und Dünnhäutigkeit (mutmaßlich) eingeschlossen. Sie warnt: „Wenn man mich provoziert, dann kann ich auch Kante zeigen.“

Wer ihre Kante zu spüren bekommt, wer am Lagerfeuer verbale Streicheleinheiten abbekommt (Schumacher zu RTL: „Ich bin harmoniebedürftig“) und was die Rennfahrerin auf ihrer Reise zu sich selbst findet, zeigt sich im Januar.

Dann startet die 17. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ – moderiert von Sonja Zietlow und Jan Köppen. (pcl)

Auch interessant:Dschungelcamp-Siegerin: Wer ist eigentlich Djamila Rowe