Harz. Der Sommer kommt und die Temperaturen steigen. Abkühlung gefällig? Welche Teiche im Harz besonders gut zum Baden geeignet sind.

  • Seit Anfang Mai steigen die Temperaturen, die ersten Freibäder öffnen ihre Pforten
  • Wer den Trubel der Schwimmbäder nicht mag, kann sich an den Harzer Badeseen erholen
  • Allerdings ist das Baden nicht überall erlaubt, weil es im Harz auch um Trinkwassergewinnung geht
  • Die Harzer Teiche sind in der Regel keine offiziellen Badestellen - hier gibt es also keine Aufsicht, man badet auf eigene Gefahr

Ob als Einheimischer mit kurzem Anfahrtsweg auf einen Sprung ins kühle Nass, als Tourist im Harz-Urlaub oder als Tagesausflügler aus dem weiteren Umland, der den Tag in der Natur verbringen will: Wer sich im Sommer gerne erfrischen will, aber den Trubel der örtlichen Freibäder scheut, der hat mit den Harz-Teichen eine perfekte Gelegenheit direkt vor der Haustür. Idyllisch gelegen, oftmals versteckt im Wald und zu Morgenstunden häufig auch noch einsam und ungestört, locken rund um Buntenbock, Clausthal-Zellerfeld und an vielen anderen Stellen im Harz zahlreiche Badestellen.

Zugegeben: Die Borkenkäfer-Kalamität hat auch vor den Wäldern rund um die Harz-Teiche nicht Halt gemacht. Viele Badestellen, die ehemals mit schattigen Plätzchen am Waldrand aufwarteten, haben ihr Gesicht ziemlich verändert. Außerdem gibt es im Harz wegen der Trinkwassergewinnung auch einige Stellen, wo das Baden grundsätzlich nicht erlaubt ist. Gemütliche, ungestörte und vor allem erlaubte Badeplätze gibt es aber dennoch an vielen Stellen. Wir haben einige Tipps zusammengestellt. Ein Hinweis: Die Teiche sind in der Regel keine offiziellen Badestellen, sodass der Sprung ins kühle Nass in der Regel stets auf eigene Gefahr erfolgt.

1. Hasenbacher Teich

Der Hasenbacher Teich in der „Clausthal-Zellerfelder Seenplatte“.
Der Hasenbacher Teich in der „Clausthal-Zellerfelder Seenplatte“. © Privat | Daniel Schwarz

Für die Menschen der Region nun wirklich kein Geheimtipp: Der Hasenbacher Teich. Der nordwestlich von Buntenbock nahe der B241 gelegene Teich wurde einst für Bergbauzwecke angelegt. Für einen Badeplatz direkt am Wasser muss man zwar früh aufstehen, auf der großen Wiese nebenan ist aber immer genug Platz, sich jenseits des Wassers einen Liegeplatz in der Sonne einzurichten. Durch die Nähe zum Ort ist der Teich vor allem ein passendes Ausflugsziel für alle, die den ganzen Tag dort verbringen und zwischendurch vielleicht etwas essen gehen möchten.

2. Okertalsperre

Die Okertalsperre auf einem historischen Foto.
Die Okertalsperre auf einem historischen Foto. © privat | Günter Berthauer

Der Okerstausee ist nicht nur ein guter Platz zum Schwimmen. Er hat auch eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie zu bieten. Abgesehen von dem Linienschiff für Touristen, das auf dem Stausee seine Runden dreht, ist an vielen Stellen - die Ausnahme sind abgesperrte Bereiche, zum Beispiel in staumauernahen Bereichen - auch Tauchen erlaubt. Außerdem betreibt das Sportinstitut der TU Clausthal dort ein Bootshaus, in dem zu den Öffnungszeiten mittwochs bis freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 13 bis 19 Uhr Boote und Wassersportmaterial verliehen werden. Kostenfreie Parkplätze findet man entlang der B498 und der L517.

3. Der Obere Grumbacher Teich

Der Grumbacher Teich im Oberharz.
Der Grumbacher Teich im Oberharz. © privat | Helga Bönhold

Der Obere Grumbacher Teich in der Nähe von Hahnenklee-Bockswiese liegt zwar bei Kreuzeck nahe an der B241, die Clausthal-Zellerfeld und Goslar verbindet, fühlt sich aber wie eine Badestelle mitten im Wald an. Mit den beiden Nachbarteichen, dem Neueren Grumbacher und dem Mittleren Grumbacher, gibt es außerdem genügend Auswahl, sodass sich ein größerer Andrang an schönen Sommertagen durchaus verläuft. Wer sich besonders wohlfühlt am Grumbacher Teich, kann auf dem angrenzenden Campingplatz auch einfach über Nacht dort bleiben.

4. Der Oderteich

Der Oderteich in Braunlage.
Der Oderteich in Braunlage. © HK | Tobias Brabanski

Ebenfalls alles andere als ein Hidden Champion, aber vielleicht nicht bei jedem als Schwimmteich bekannt: Der Oderteich im Oberharz ist wegen seines wildromantischen Aussehens und des schönen Wanderwegs bekannt, der darum herumführt. Im Sommer sind Ost- und Westufer des Sees in den gekennzeichneten Bereichen beliebte Badeplätze. Außerhalb der erlaubten Zonen sollte man allerdings nicht schwimmen gehen: Kalte Unterströmungen können dort für Schwimmer gefährlich werden. Übrigens: Der Staudamm des Oderteiches ist ganz anders als die anderen Staubauwerken des Oberharzer Wasserregals. Der Damm ist nicht nur deutlich höher, das Stauvolumen erreicht auch knapp das Dreifache der Kubatur der größten Teiche um Clausthal-Zellerfeld und Hahnenklee.

5. Bärenbrucher Teich

Der Bärenbrucher Teich bei Buntenbock.
Der Bärenbrucher Teich bei Buntenbock. © Privat | Marion Brille

Der Bärenbrucher Teich ist ein historischer Stauteich im Oberharz nahe dem Ziegenberger Teich rund 1,5 Kilometer östlich entfernt von Buntenbock. Da der Teich nur zu Fuß erreichbar ist und ein weitläufiges Ufer hat, findet sich auch an Tagen mit viel Besuch oft noch ein freies Plätzchen.

6. Der Silberteich

Der Silberteich im Oberharz.
Der Silberteich im Oberharz. © HK | Tobias Brabanski

Der Silberteich liegt idyllischen und an allen Seiten von Wald umgeben etwa zwei Kilometer westlich des Stadtzentrums von Braunlage. Er wurde Mitte des 18. Jahrhunderts. Weil der Silberteich nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen ist, sind hier häufig noch Badeplätze frei. Der Damm, über den ein Wanderweg führt, ist aber auch Teil des Harzer Hexenstiegs. Ganz ungestört bleibt man beim Baden am Silberteich also besonders in der Ferienzeit eher nicht.

7. Badestelle Barbis

Badestelle Barbis.
Badestelle Barbis. © Friedrich, Johanna

Die Badestelle Barbis lockt mit Liegewiese direkt am Wasser und verschiedenen Spielgeräten Gäste aus Bad Lauterberg und Umgebung und darüber hinaus an. „So zählen auch überregionale Pfadfindergruppen und Vereine bis nach Hannover zu unseren regelmäßigen Gästen“, sagt eine Sprecherin des Vereins Badespaß Barbis, der den Ort seit 2014 instand hält. Außerdem fanden dort schon Veranstaltungen wie Taufgottesdienste statt und zum Ende der Saison ist das traditionelle Hundebaden, bei dem die Vierbeiner ins Wasser dürfen. Im Jahr 2024 beginnt die Badesaison voraussichtlich am 1. Juni.

Gute und idyllische Badeplätze finden Schwimmer auch besonders rund um Clausthal. Hier ist unsere Übersicht:

Auch interessant

Abseits der naturnahen Badeplätze öffnen auch die Freibäder in der Region so langsam ihre Pforten. Das sind die Freibäder in der Region:

Auch interessant

Sie haben einen Tipp, den Sie mit uns teilen möchten? Senden Sie uns Ihren Vorschlag per Mail (gerne mit Foto) für unsere Online-Übersicht gerne an redaktion-harzkurier@funkemedien.de.

Unser Top-Angebot: 12 Monate HK PLUS für 49 € lesen! Jetzt Angebot und Vorteile checken.

Sie entscheiden, auf welche Art Sie unsere Nachrichten empfangen möchten. Das sind alle digitalen Kanäle des Harz Kurier im Frühsommer 2024:

  • Bei Facebook und X (ehemals Twitter) finden Sie unsere altbewährten Social-Media-Auftritte
  • Bei Instagram bereiten wir Nachrichten visuell auf und posten kurze Videos in Form von Reels, die Sie manchmal auch in Artikeln wiederfinden
  • Unsere HK News-App hat mit dem aktuellen Update vor allem Funktionen für Vielleser in petto, wie eine Leseliste
  • Über die App und unser Nachrichtenportal auf www.harzkurier.de können Sie außerdem Push-Nachrichten abonnieren, um zeitnah über Geschehnisse informiert zu sein - einfach das Glocken-Symbol auswählen
  • In unserem abendlichen NewsletterHK Kompakt“ schreiben unsere Redakteurinnen und Redakteure über Themen, die sie gerade persönlich bewegen
  • Auf WhatsApp fassen wir am Morgen und Abend die wichtigsten News zusammen. Unseren neuen Kanal „Harz Kurier“ finden Sie über das Symbol „Aktuelles“ und die Suche im Abschnitt „Kanäle“, oder direkt unter kurzelinks.de/hkwa