Pöhlde. Benzingespräche und interessante Einblicke: Am Pfingstsonntag lockt das Oldtimertreffen nach draußen: Was die Besucher hier erwarten können.

Das ist ein Termin für alle, die alte Autos lieben: Am Pfingstsonntag, dem 19. Mai, stehen in Pöhlde die Zeichen auf Chrom. Der Motorradsportclub Pöhlde lockt mit dem Oldtimertreffen auf den Pöhlder Schützenplatz. Das gibt es in diesem Jahr schon zum 23. Mal und schon das alleine zeigt: Oldtimer sind immer ein Thema.

Exklusiver Blick unter die Motorhaube möglich

Oldtimertreffen sind dabei etwas ganz Besonderes für die Fans: Nur hier darf man exklusive Blicke unter die Motorhaube werfen, mit den Besitzern der alten Schätzchen fachsimpeln und sich vielleicht auch mal hinters Steuer setzen - nur so fürs Gefühl.

Wann ein Auto ein Oldtimer ist, das ist genau geregelt: Wenn das Gefährt 30 Jahre auf dem Buckel hat. Offiziell bestätigt wird das für jeden sichtbar durch das Kennzeichen „H“ für historisch rechts auf dem Autokennzeichen. Allerdings gibt es das „H“-Kennzeichen nur für Wagen, die weitestgehend im Originalzustand sind oder zumindest fachmännisch restauriert wurden. Diese Regeln gelten natürlich auch für Motorräder.

In Pöhlde: Oldtimertreffen am Sonntag, Anreise schon am Samstag

In Pöhlde selbst wird es am Sonntag ziemlich viele davon geben. Alle werden sie sich auf dem Pöhlder Schützenplatz präsentieren. Los geht es für Besucher am Sonntagmorgen schon früh: Ab 8 Uhr ist Einlass. Dann ist den ganzen Tag Zeit, sich die alten Autos anzusehen und sie zu bestaunen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wer mit dem eigenen Oldtimer anreisen möchte und eine weitere Anfahrt hat, der kann auch schon am Samstag anreisen und auf dem Zeltplatz übernachten.

Sie entscheiden, auf welche Art Sie unsere Nachrichten empfangen möchten. Das sind alle digitalen Kanäle des Harz Kurier im Frühsommer 2024:

  • Bei Facebook und X (ehemals Twitter) finden Sie unsere altbewährten Social-Media-Auftritte
  • Bei Instagram bereiten wir Nachrichten visuell auf und posten kurze Videos in Form von Reels, die Sie manchmal auch in Artikeln wiederfinden
  • Unsere HK News-App hat mit dem aktuellen Update vor allem Funktionen für Vielleser in petto, wie eine Leseliste
  • Über die App und unser Nachrichtenportal auf www.harzkurier.de können Sie außerdem Push-Nachrichten abonnieren, um zeitnah über Geschehnisse informiert zu sein - einfach das Glocken-Symbol auswählen
  • In unserem abendlichen NewsletterHK Kompakt“ schreiben unsere Redakteurinnen und Redakteure über Themen, die sie gerade persönlich bewegen
  • Auf WhatsApp finden Sie unseren neuen Kanal „Harz Kurier“ über das Symbol „Aktuelles“ und die Suche im Abschnitt „Kanäle“, oder direkt unter kurzelinks.de/hkwa