Sportchef Salihamidzic rügt Ribéry für Trikotwurf

München Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat Franck Ribéry für dessen Frustreaktion nach der Auswechslung im Champions-League-Spiel gegen den RSC Anderlecht öffentlich gerügt. "Das darf nicht passieren beim FC Bayern München. Das ist nicht okay. Da werden wir sprechen drüber", sagte Salihamidzic nach dem 3:0 des deutschen Fußball-Meisters. Ribéry hatte nach seiner Auswechslung in der 78. Spielminute sein Trikot vom Leib gerissen und es wütend auf die Ersatzbank geschleudert. Auch Trainer Carlo Ancelotti erwartet eine Erklärung des Franzosen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder