Salafisten aus Göttingen werden abgeschoben

Göttingen  Die vergangene Woche bei einer Razzia in Göttingen festgenommenen Gefährder wurden in Abschiebehaft verlegt.

Polizeiautos stehen nach der Razzia am 9. Februar in Göttingen.

Foto: Stefan Rampfel/dpa

Polizeiautos stehen nach der Razzia am 9. Februar in Göttingen. Foto: Stefan Rampfel/dpa

Göttingen. Die zwei als islamistische Gefährder eingestuften Männer, die in der vergangenen Woche bei einer Großrazzia in Göttingen in Gewahrsam genommenen worden waren, sollen schnellstmöglich abgeschoben werden. Das niedersächsische Innenministerium hat nach Angaben vom Freitag entsprechende...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.