Grundschullehrer klagen gegen das Land

Hannover  Die Gewerkschaft GEW sieht wegen Mehrarbeit die Fürsorgepflicht verletzt. Zehn Grundschullehrer wollen das nun gerichtlich klären lassen.

Zehn Grundschullehrer klagen gegen das Land Niedersachsen.

Foto: Peter Steffen/dpa

Zehn Grundschullehrer klagen gegen das Land Niedersachsen. Foto: Peter Steffen/dpa

Sprachförderung mit Kindergärten und anderen Grundschulen im Stadtteil abstimmen, den Einsatz pädagogische Mitarbeiter planen, die Inklusion behinderter Kinder und Ganztagsbetrieb gewährleisten, dazu die „Eigenverantwortlichkeit“ der Schule mit eigenem Schulvorstand: Etliche Beispiele hat Frank Post, Grundschulleiter aus Hannover, warum sein Job anno 2017 eine zeitraubende Angelegenheit geworden ist. „Ich arbeite durchschnittlich 53...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)