Die Autobahn 39 – Segen und Fluch

Tappenbeck  Der Weiterbau löst Hoffnung aus. In zwei Orten im Landkreis Gifhorn bringt er aber schwere Einschnitte mit sich.

Tappenbecks Bürgermeister Ronald Mittelstädt (links), Kerstin Hambrock vom SV Tappenbeck und der stellvertretende Bürgermeister Norbert Schubert auf dem Sportplatz des SV Tappenbeck. Das Vereinsgelände wird der A 39 zum Opfer fallen.

Foto: Andre Dolle

Tappenbecks Bürgermeister Ronald Mittelstädt (links), Kerstin Hambrock vom SV Tappenbeck und der stellvertretende Bürgermeister Norbert Schubert auf dem Sportplatz des SV Tappenbeck. Das Vereinsgelände wird der A 39 zum Opfer fallen. Foto: Andre Dolle

Unser Leser Marcel Wietek fragt auf unseren Facebookseiten: Wann geht’s endlich los mit dem Bau der A39?Die Antwort recherchierte Andre DolleAn den Wänden in Ronald Mittelstädts kleinem Büro hängen lauter Pläne für den Weiterbau der A 39. Der Bürgermeister aus Tappenbeck im Kreis Gifhorn ist...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.