800 VW-Kunden entscheiden sich für Elektrofahrzeuge

Frankfurt  Bereits mehr als 10.000 Neuwagen seien bei VW bestellt worden. Darunter mehr als 800 Elektrofahrzeuge. Grund dafür sei die Diesel-Umstiegsprämie.

VW will in Zukunft auch auf Elektromobilität setzen. Die Diesel-Umstiegsprämie und die Zukunftsprämie sollen Elektrofahrzeuge an die Verbraucher bringen.

Foto: Jochen Lübke dpa/lni

VW will in Zukunft auch auf Elektromobilität setzen. Die Diesel-Umstiegsprämie und die Zukunftsprämie sollen Elektrofahrzeuge an die Verbraucher bringen. Foto: Jochen Lübke dpa/lni

Volkswagen kann mit seiner Diesel-Umstiegsprämie verhältnismäßig viele Neuwagenkäufer von Elektroautos überzeugen. Die Kunden hätten sehr positiv auf die sogenannte Umweltprämie reagiert und bereits mehr als 10 000 Neuwagen bestellt, sagte VW-Markenvertriebschef Jürgen Stackmann am Dienstag in Frankfurt auf der Automesse IAA. „Der Umstieg in die Elektromobilität mit der Zukunftsprämie funktioniert: mehr als 800 Kunden haben sich für Elektrofahrzeuge entschieden“, sagte Stackmann. Mit dem Rabatt für die gleichzeitige Verschrottung eines alten Dieselfahrzeugs erreiche der Wolfsburger Autobauer zudem neue Kunden, 40 Prozent seien Markenwechsler.

Der Anteil von elektrifizierten Antrieben an den Neuzulassungen liegt in Deutschland trotz der E-Auto-Kaufprämie noch immer recht niedrig. Im August waren es gut 9000 Fahrzeuge mit reinem Elektro- und Hybridmotor bei insgesamt knapp 254 000 neu zugelassenen Pkw - das sind rund 3,6 Prozent.

Auf dem Dieselgipfel Anfang August hatten sich Unternehmen und Politik auf eine weitgehende Softwareumrüstung von älteren Dieselautos mit hohem Stickoxid-Ausstoß geeinigt. Zusätzlich bieten die Hersteller Prämien für Neuwagen bei gleichzeitiger Verschrottung eines alten Diesels an. Bei der Volkswagen-Kernmarke VW Pkw können diese Rabatte für große Autos bis zu 10 000 Euro ausmachen, bei einem Golf sind es bis zu 5000 Euro. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder